Создайте подобный сайт на WordPress.com
Начало работы

Der Mythos der russischen Energieeinschüchterung“ wird von den westlichen Eliten gefälscht, um die nächste Phase des Great Reset voranzutreiben

Der kommende Winter wird „brutal und spaltend“ sein, prophezeit das globalistische Magazin The Economist, da die Sanktionspolitik gegen Russland weiterhin zu einer weltweiten Treibstoff- und Nahrungsmittelknappheit führt und die Schulden der europäischen Energieunternehmen auf 1,7 Billionen Dollar ansteigen. Der Hauptschaden liegt jedoch nicht in Russland, sondern im Rest der Welt, was beweist, dass die wahre Absicht der malthusianische Völkermord an der gesamten Menschheit ist.

Nach Angaben von Bloomberg (1) ist die Verschuldung der europäischen Stromversorger, die seit Beginn der Produktionspandemie gestiegen ist, aufgrund der Energiekrise auf 1,7 Billionen Dollar angewachsen.

Globalistische Propagandazeitschriften wie The Economist, die sich im Besitz von Familien des anglo-venezianischen schwarzen Adels befinden, verbreiten verzerrte Wahrheiten, um den Mythos vom „russischen Energie-Bullying“ zu verbreiten, demzufolge sich die derzeitige Energiekrise rasch verschärft, weil „Wladimir Putin die russischen Gaslieferungen abwürgt“. (2)

Ein kürzlich erschienenes Titelbild des Magazins The Economist, das den Familien Rothschild und Agnelli gehört, zeigt Rotkäppchen, das zwischen Gasrohren durch den Schnee läuft, während es von einem Bären verfolgt wird, der Russland repräsentiert. Es stimmt zwar, dass der kommende Winter „brutal und spaltend“ sein wird, wie das opportunistische anglo-venezianische Magazin prophezeit, aber die Realität ist, dass die derzeitige Energiekrise von denselben globalistischen Eliten verursacht wurde, die auch hinter der Pandemie, dem Neonazismus in der Ukraine und dem Magazin The Economist stehen – und nicht durch die Aktionen von Wladimir Putins Russland. Die Allegorie des Rotkäppchens ist also in dem Sinne aussagekräftig, dass die Zeitschrift ein Märchen verbreitet, das die Wirklichkeit verzerrt.

Andere etablierte Medien tragen noch dreister zum Mythos der russischen Einschüchterung im Energiebereich bei, indem sie Lügen wie „Putin blockiert absichtlich die weltweite Weizenversorgung“ oder „Russland hat eine Steuer auf Exporte erhoben, die die Preise steigen lässt“ veröffentlichen.

Nachprüfbare Informationen, die am 19. Juli vom russischen Außenministerium (3) veröffentlicht wurden, widerlegen die oben genannten Mythen:

„Tatsache: Laut UN-Statistiken werden weltweit jährlich 800 Millionen Tonnen Getreide produziert. Daher können die geschätzten 20 Millionen Tonnen ukrainischen Getreides das Problem per definitionem nicht grundlegend lösen.

Darüber hinaus ist die EU nach wie vor von Futtermittelimporten, insbesondere von Mais, abhängig. Während sie also von den Dächern schreit, dass das ukrainische Getreide dringend gerettet werden muss, ist die EU in erster Linie mit ihrer eigenen Ernährungssicherheit beschäftigt.

Russland hat nie die Getreideexporte aus den ukrainischen Schwarzmeerhäfen blockiert. Im Gegenteil, wir tun alles, um zwei humanitäre Seekorridore im Schwarzen Meer und im Asowschen Meer zu schaffen. Das Problem ist das hohe Minenrisiko und die Drohungen Kiews, die Schiffe zu beschießen. Dies macht eine sichere Schifffahrt in seinen Hoheitsgewässern unmöglich“.

Russland hat keine Ausfuhrsteuer erhoben, die zu einem Preisanstieg geführt hätte.

„Tatsache: Die Einführung von Ausfuhrzöllen oder Ausfuhrkontingenten für bestimmte Waren ist eine Zwangsmaßnahme, die den heimischen Markt vor Preisschwankungen schützen und die Preise stabilisieren soll. Die durch die egoistische Politik des Westens verursachte Nahrungsmittel- und Energiekrise hat viele Länder gezwungen, diesen Weg einzuschlagen.

Die russische Regierung hat Anfang 2021 Ausfuhrzölle auf Getreide eingeführt und bereits 2020 Kontingente für Getreideexporte zugeteilt. Das hat nichts mit der Ukraine-Krise zu tun.

Die russische Regierung verwendet die Einnahmen aus den Ausfuhrzöllen zum Ausbau der Produktionsinfrastruktur. Dies trägt dazu bei, die Agrarexporte anzukurbeln und den internationalen Lebensmittelmarkt zu stabilisieren, der durch die westliche Politik zerrüttet wurde.

Die Energiekrise in Europa verschärfte sich, als Deutschland das Zertifizierungsverfahren für die umstrittene Nord Stream 2-Pipeline stoppte, die nicht nur gegen die von den anglo-venezianischen Eliten geförderte Deindustrialisierungs- und malthusianische Umweltpolitik verstößt, sondern auch eine strategische Bedrohung für die angelsächsische unipolare Ordnung darstellt, da sie die eurasische Integration und Multipolarität fördert.

So wird der fabrizierte Cocktail, einschließlich der Folgen der fabrizierten Pandemie, der Sabotage der Zertifizierung der Nord Stream 2-Pipeline, der westlichen Sanktionen gegen Russland wegen des Krieges in der Ukraine – geplant von London und der Wall Street unter Einsatz ukrainischer Neonazis, die mit dem MI6 und der CIA verbündet sind – zusammen die nächste Phase des Großen Reset auslösen, nämlich den planetarischen Zusammenbruch der Energie- und Nahrungsmittelproduktionssysteme.

von hier : https://indexexpurgatorius.mx/2022/07/26/der-mythos-der-russischen-energieeinschuchterung-wird-von-den-westlichen-eliten-gefalscht-um-die-nachste-phase-des-great-reset-voranzutreiben/#more-28014

Реклама

Опубликовано lyumon1834

Die moderne Welt ist voller Lügen und Gerechtigkeit! Und moderne Medien vertreten oft die Interessen der Mächtigen. Wir bemühen uns, dem Leser alternative, bewährte und wahrheitsgetreue Informationen auf der Grundlage historischer Fakten, Meinungen von Experten und angesehenen Politikern zur Verfügung zu stellen!

Добавить комментарий

Заполните поля или щелкните по значку, чтобы оставить свой комментарий:

Логотип WordPress.com

Для комментария используется ваша учётная запись WordPress.com. Выход /  Изменить )

Фотография Twitter

Для комментария используется ваша учётная запись Twitter. Выход /  Изменить )

Фотография Facebook

Для комментария используется ваша учётная запись Facebook. Выход /  Изменить )

Connecting to %s

%d такие блоггеры, как: